Posted on

Jakobsweg – Caminho portugues (Küstenweg) als Frau

Intuitiv folge ich meinem Bedürfnis einen Teil des Jakobsweges zu gehen. Dazu muss ich sagen, dass ich bisher das Wandern der älteren Generation überliess, unsportlich bin und relaxte und gemütliche Strandferien bevorzuge. Umso mehr freue ich mich auf diese Challenge; das auf sich allein gestellte, an die Grenzen kommende, sinnierende, unvorhergesehene, stille, naturnahe, bei sich ankommende, meditierende und täglich aufs neue kommende Erlebnis.
Ich möchte hier keinen Erlebnisbericht schreiben, denn jeder erlebt diesen Weg anderst und das finde ich auch so wichtig daran: informiere dich nicht zu detailliert, konzentriere dich auf das wesentliche wie die Packliste, Etappenkarten, Besorgung des Pilgerausweises und der Jakobsmuschel! That’s it! Das ist alles was du brauchst. So werde ich es auf jedenfall tun, denn buchst du im voraus schon deine Herbergen, bist du bereits nicht mehr frei und im Jetzt. Lass dich treiben und führen. Ich liebe es so zu reisen. Die Geschichten die sich daraus ergeben, kann jeder bestätigen der schon auf diese Weise auf Reisen war.
Ich habe mich für die Küstenvariante des portugisischen Jakobsweg entschieden, weil dieser noch nicht so sehr ausgebaut und überfüllt ist. Viele Pilger wählen die landesinnere Variante, weshalb im Internet die Etappenkarten und Detailinfos des Küstenweges spärlich ausfallen.
Welche Seiten für mich sehr nützlich waren für die Vorbereitung möchte ich hier gerne teilen:
Packliste für Frauen
https://jakobsweg-kuestenweg.com/packliste-jakobsweg-frau/
Etappenkarten Küstenvariante
http://www.caminador.es/?page_id=117
Infos über den Küstenweg
http://camino-portugues.de/
https://caminhoportugues-dacosta2015.jimdo.com